Neuigkeiten
16.12.2015, 19:49 Uhr | CDU BV West, 16.12.15
FSP-Reha-Zentrum will nach Mecklenbeck umziehen
Der Förderkreises Sozialpsychiatrie e.V. Münster (FSP) will in Mecklenbeck ein medizinisches Rehabilitationszentrum für Menschen mit psychischen Erkrankungen errichten. Der Neubau und Umzug ist erforderlich, da die bisherige 
Einrichtung nicht mehr den Qualitätsansprüchen der Kostenträger genügt.
Die Rehabilitationseinrichtung betreibt seit 1971 in der Gartenstraße 18/20 eine gemeindenahe Einrichtung zur medizinischen Rehabilitation psychisch kranker und behinderter Menschen. Sie wendet sich an Personen, die an einer Psychose, Angststörung oder an einer Persönlichkeitsstörung leiden. Sie sind nicht mehr oder noch nicht krankenhausbehandlungsbedürftig, benötigen jedoch zur weitergehenden psychischen Stabilisierung, zur Steigerung der Leistungsfähigkeit und zur Förderung der beruflichen Eingliederung gezielte rehabilitative Maßnahmen.

 

Die Einrichtung verfügt bisher über 25 stationäre und 6 ambulante Plätze. Die Aufenthaltsdauer beträgt in der Regel 6 bis 9 Monate, in besonders gelagerten Fällen bis zu 12 Monaten. 

Die Rehabilitationseinrichtung ist von den Verbänden der Rentenversicherung wie von den Krankenkassen als Einrichtung der medizinischen Rehabilitation anerkannt und finanziert sich über einen Tagessatz. 
Kommentar schreiben
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© Bezirksvertretung Münster West  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Realisation: Sharkness Media | 0.03 sec. | 72646 Besucher