Neuigkeiten
11.06.2019, 15:01 Uhr | CDU Ratsfraktion Münster, 11.06.19
„Mit dem Musikcampus endlich in die Strümpfe kommen“
Weber: Doppelchance durch gemeinsames Vorgehen von Stadt und Universität
Münster – „Die Zeit ist reif für den gemeinsamen Musikcampus von Stadt und Universität.“ So bewertet CDU-Fraktionschef Stefan Weber „das große Singen und Klingen“ am Pfingstwochenende in Münster. „Unnütze Standortdebatten schaden der Musikstadt Münster. Seit dem Wochenende kann jeder wissen, dass es nur einen gemeinsamen Musikcampus geben wird oder nichts“, sagte Weber. Die große Publikumsbegeisterung und das klare Wort „der großen musikalischen Drei“ von Sinfonieorchester, Hochschule und städtischer Musikschule sei „das unmissverständliche Signal an Stadt und Universität, mit dem Musikcampus endlich in die Strümpfe zu kommen.“
 
Weber ermunterte alle politischen Kräfte, den Musikcampus von Stadt und Universität nahe dem Schloss an der Hittorfstraße nicht länger aufzuhalten. „Alles andere behindert Münsters musikalische Großchance und die strategisch wichtige Zusammenarbeit von Stadt und Hochschulen“, so Weber. Mit dem Musikcampus und dessen Veranstaltungsmöglichkeiten wolle die Universität an ihrem Sitz zusätzlich ihre Bedeutung und ihren internationalen Status festigen, was auch im Interesse der Stadt liege: „Der Musikcampus ist eine echte Doppelchance.“
 
 
Kommentar schreiben
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© Bezirksvertretung Münster West  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Realisation: Sharkness Media | 0.03 sec. | 73805 Besucher