Albachten gedenkt Opfern von Krieg und Gewalt

16.11.2020, 11:21 Uhr

Albachten gedachte heute den Opfern von Krieg und Gewalt. Als Gastredner fungierte der ehemalige Bundestagsabgeordnete Winfried Nachtwei aus Gievenbeck, Experte für Friedens- und Sicherheitspolitik. Anschließend wurden am Ehrenmal auf dem Friedhof in Albachten Kränze für die Opfer von Krieg und Gewalt niedergelegt. 75 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges wird am Volkstrauertag der Toten von Krieg und Gewaltherrschaft gedacht. Die Kranzniederlegungen und Gedenkstunden sollen zur Versöhnung und Völkerverständigung beitragen und rufen zu Toleranz und Frieden auf.