Atempause im schwelenden Asylstreit zwischen CDU und CSU. Merkel kündigte an, die CDU wolle am 1. Juli das in Europa Erreichte bewerten - zunächst ohne die CSU. Sie machte deutlich, dass es keinen Automatismus gebe.
Peter Wolfgarten
Liebe Surfer,

herzlich willkommen auf der Hompage der CDU Fraktion in der Bezirksvertretung Münster West.

Wir möchten Sie auf dieser Seite über die Arbeit der Fraktion in der Bezirksvertretung Münster West, die Arbeit der einzelnen Ortsunionen im Westen von Münster und über allgemeine Themen informieren.

Die Bezirksvertretung Münster West ist u.a. zuständig für die Sanierung und Ausstattung der Spielplätze, die Pflege des Ortsbildes, die Ausgestaltung der im Stadtbezirk vorhandenen und neuanzulegenden Grün- und Parkanlagen, in Angelegenheiten des Denkmalschutzes, in kulturelle Angelegenheiten, Kunst im öffentlichen Raum, Verkehrsberuhigungsmaßnahmen, Heimatpflege und Brauchtum, Benennung von Straßen, Wegen und Plätzen, Wahl von Schiedspersonen etc. für die Stadtteile Nienberge, Gievenbeck, Roxel, Albachten, Sentrup und Mecklenbeck.

Die CDU Fraktion in der Bezirksvertretung Münster West sieht sich gerade gegenüber den Vereinen, Verbänden und sonstigen Vereinigungen und Institutionen im Westen in einer besonderen Verantwortung. Wir sehen uns als verlässlicher und verantwortungsvoller Partner und unterstützen die vielfältigen Projekte, einzelnen Veranstaltungen und besonderen Aktivitäten u.a. auch durch die Bereitstellung von Finanzmitteln.

Sprechen Sie uns an! Vielen Dank für Ihren Besuch und auf bald!

Peter Wolfgarten
Fraktionsvorsitzender





 
18.06.2018 | CDU Münster, 15.06.18
Die Einheit Europas ist eine Erfolgsgeschichte, die fest mit der CDU verbunden ist. Auch Deutschland geht es auf Dauer nur gut, wenn es Europa gut geht.  Die Europäische Union ist mehr als eine Werte- und Wirtschaftsgemeinschaft: Vor allem sichert uns die Einheit Europas seit mehr als sechs Jahrzehnten Freiheit und Sicherheit, Frieden und Wohlstand. Wir wollen diese Einheit stärken und die EU handlungsfähiger machen. 
 
Am 26. Mai 2019 ist Europawahl, zu der sich Dr. Markus Pieper MdEP erneut um die Kandidatur bewirbt. Zu einer vorbereitenden Wahlkreismitgliederversammlung hat die CDU Münster zu

Montag, den 18.06.2018, 19 Uhr,
Restaurant Tennessee Mountain,
Steinfurter Str. 104, 48149 Münster


die stimmberechtigten Mitglieder eingeladen. 
weiter

18.06.2018 | CDU BV West, 18.06.18
Der Flüchtlingsstreit zwischen CDU und CSU ist vorerst vertagt. Angela Merkel hat – wie von ihr ursprünglich auch vorgeschlagen – zwei Wochen Zeit, um für die Rückweisung von Asylbewerbern eine europäische Lösung zu finden oder mit anderen EU-Staaten bilaterale Abkommen abzuschließen. 

Angela Merkel sagte weiter, es gebe "keine Automatismen". Sie werde nach dem Gipfel zunächst mit der CDU und dann mit der CSU über die Ergebnisse des Gipfels und den Stand der Verhandlungen beraten. 

Merkel weiter: "Die CDU unterstützt die Initiative des Bundesinnenministers, einen Masterplan Migration vorzulegen". Wie die bayerische Schwesterpartei habe auch ihre Partei das Ziel, "die Zahl bei uns ankommenden Menschen deutlich zu verringern".

Die Kanzlerin betonte nochmals die Leitlinie ihres Handelns: "Nicht unilateral, nicht unabgesprochen und nicht zulasten Dritter".
weiter

15.06.2018 | CDU NRW 15.06.18
Die NRW CDU sieht die Entwicklungen im Streit um die Frage von Zurückweisungen an der deutschen Grenze mit Sorge. Die Lösung dieser Frage ist komplex. Im Streit um die Zurückweisung von Flüchtlingen führen nationale Alleingänge nicht zur Lösung der Probleme, von denen ganz Europa betroffen ist. Daher braucht es europäische Vereinbarungen, vor allem mit den von der Migrationspolitik am stärksten betroffenen Ländern. Die CDU Nordrhein-Westfalen begrüßt daher, dass die Bundesregierung an einem umfassenden Konzept zur Flüchtlings- und Asylpolitik arbeitet.
 
weiter

14.06.2018 | CDU Ratsfraktion Münster, 14.06.18
So können oft tödliche Verkehrsunfälle mit Radfahrern im toten Winkel vermieden werden
Münster – Abbiege-Assistenten für Lastkraftwagen können gefährliche und für Radfahrer oft tödliche Unfälle vermeiden. Bevor verpflichtende gesetzliche Schritte kommen, sollen städtische LKW wie Müllabfuhrwagen schon mal damit ausgerüstet werden. „Das geht für 2.500 Euro pro Fahrzeug, der Einsatz sollte jetzt schnell geprüft werden“, sagt CDU-Ratsherr Walter von Göwels. Der verkehrspolitische CDU-Sprecher weist darauf hin, dass es in Münster mehrmals schwere Unfälle beim Abbiegen von Lastkraftwagen gegeben hat und sagt: „Wir sollten gerade in der Radfahrerstadt Münster tun, was wir können, um das zu verhindern.“

Nach Angaben von Unfallforschern könnten in Deutschland durch elektronische Abbiege-Assistenten jährlich fast 200 Unfälle mit schwer verletzten oder getöteten Radfahrern verhindert werden. Das Assistenzsystem warnt den rechts abbiegenden LKW-Fahrer mit einem Signalton, wenn sich ein Radfahrer oder Fußgänger im toten Winkel neben dem Fahrzeug befindet. Im Idealfall würde es bei Gefahr sogar eine Notbremsung einleiten. 

weiter

14.06.2018 | CDU Ratsfraktion Münster, 14.06.18
Zustimmung zu Investitionsplanungen
Münster – Die Rathaus-CDU stimmt den Investitionsplanungen über 45 Mio. Euro in den nächsten Jahren für die Zukunft des Zoos zu. „Wir müssen jetzt die Zukunft des Zoos sichern, um dessen hohen Stellenwert für Stadt und Umland zu erhalten“, sagte der Vorsitzende Stefan Weber nach der Entscheidung seiner Fraktion. Die CDU habe keinen Zweifel daran, dass Münster auch morgen den Zoo haben und dessen über hundertjährige Tradition fortführen will. Der Zoo bleibe mit dem Naturkundemuseum und dem Pferdemuseum wichtig für Münster.

Mit dem von der Geschäftsführung erarbeiteten Masterplan „Allwetterzoo 2030 plus“ vollzieht der Tiergarten nach Ansicht des Ratsherrn Peter Börgel eine thematische Weiterentwicklung zum „Klimazoo“. Zudem solle er noch familienfreundlicher werden und als Bildungseinrichtung für Schüler und Studenten dienen. Börgel, der auch für die Stadt als stellvertretender Vorsitzender im Aufsichtsrat der Allwetterzoo-Gesellschaft sitzt, freut sich auch als örtlicher Ratsherr, dass der westliche Stadtteil durch den künftigen Zoo weiter an Attraktivität gewinnen wird.  

weiter

14.06.2018 | Stadt Münster, 14.06.18
Neue Erlebniskonzepte für mehr Attraktivität
Münster (SMS) „Münsters Zoo gibt es schon seit knapp 150 Jahren. Seit fast 45 Jahren zieht der ‚neue‘ Allwetterzoo die Menschen an. Regelmäßig gibt es dort Veränderungen und Verbesserungen. In dieser Tradition soll der Zoo jetzt fit für die Zukunft gemacht werden“, fasst Oberbürgermeister Markus Lewe die Überlegungen für einen „Masterplan Allwetterzoo Münster 2030 plus“ zusammen, über die der Rat am 4. Juli entscheiden soll. „Der Masterplan Zoo ist ein Zukunftsprojekt für die Stadt“. 
weiter

Informationen zum Herunterladen!
11.05.2015
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© Bezirksvertretung Münster West  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Realisation: Sharkness Media | 0.01 sec. | 43474 Besucher